..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

VPN unter Linux (am Beispiel ubuntu)

Unter Linux können Sie den anyconnect-Client von Cisco nutzen. Die allgemeine Anleitung gibt darüber Aufschluss.

Als Alternative können Nutzer auch den OpenConnect-Client nutzen.

Kurzanleitung für OpenConnect unter Ubuntu 12.04

  • network-manager-openconnect installieren
  • Neue VPN-Verbindung im Netzwerk-Manager erstellen
  • Gateway: vpn.uni-siegen.de
  • CA-Zertifikat: unter /etc/ssl/certs - deutsche-telekom-root-2.pem, bzw. falls nicht im Verzeichnis vorhanden, von hier herunterladen
  • Speichern
  • Verbindung
    • Benutzername: s- bzw. g-Kennung (z. B. s123456)
    • Passwort: dasselbe wie für andere Dienste des ZIMT (E-Mail, Moodle, PC-Pools, ...)

Screencast:

Verbindungsfehler?

Da openconnect einen festen MTU-Wert benutzt, kann es u. U. vorkommen, dass Verbindungen nicht korrekt funktionieren. Falls es zu Verbindungsproblemen kommen sollte, empfiehlt es sich, den MTU-Wert von Hand zu setzen. Mittels sudo ifconfig vpn0 mtu 1330 (wobei vpn0 dem getunnelten Device entsprechen muss) kann der MTU auf einen für die Uni Siegen angepassten Wert gesetzt werden. Funktioniert danach die Verbindung problemlos, kann man ein Dispatcher-Script erstellen:

Diese Datei: sudo nano /etc/NetworkManager/dispatcher.d/10vpnc-up mit diesem Inhalt füllen:


#!/bin/sh
INTERFACE=$1
ACTION=$2

if [ "$ACTION" = "vpn-up" ]; then
    sleep 3
    ifconfig "$INTERFACE" mtu 1330
fi

Diese Datei muss ausführbar sein: sudo chmod 700 /etc/NetworkManager/dispatcher.d/10vpnc-up