..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Hörsaal- und Veranstaltungsservices

Medienausstattung der Seminarräume und Hörsäle

Die Seminarräume und Hörsäle am Campus sind mehrheitlich mit netzwerkfähiger Präsentations- und Medientechnik ausgestattet. Alle Steuerungsanlagen sind nach Anschluss eines Notebooks für Standard-Vorlesungsbetrieb konfiguriert.
Die Anlagen im Audimax, in den Bunten Hörsälen AR und in der Aula PB lassen zusätzlich differenzierten Multimediabetrieb oder bei Bedarf auch Sonderveranstaltungen mit personeller Unterstützung durch die Medientechniker des ZIMT zu.

Die Beameranlagen werden mehrheitlich mit einem Mediensteuerungsschlüssel freigeschaltet. Das Starten oder Konfigurieren des Systems ohne Schlüssel ist nicht möglich.
Die Ausgabe eines Beamerschlüssels können Lehrende der Universität über nachstehendes Formular beim ZIMT beantragen. Dieser wird dann umgehend ausgehändigt.

Einige Mediensteuerungen sind mit neuer Digitaltechnik ausgestattet. Diese Beameranlagen können mehrheitlich ohne Medienschlüssel bedient werden. Bitte beachten Sie die gesonderte Zeichenerklärung [D] in der Raumliste und die Bedienungsanleitung "Seminarräume (Digital Media").

Raumliste

Bedienungsanleitungen der Mediensteuerungen

Service-Hotline bei technischen Problemen: 4751

Beim Betrieb der Präsentations- und Medientechnik in den Hörsälen und Seminarräumen mit Laptops ganz unterschiedlicher Betriebssysteme (Linux, Windows, Mac OS) kann es immer wieder zu technischen Problemen kommen, die durch raschen Vor-Ort-Einsatz unseres Technik-Teams zu lösen sind. So ist in der Regel gewährleistet, dass eine vorgesehene Präsentation bereits nach kurzer Verzögerung begonnen werden kann.

Tel.: 4751
Mail: hoersaalservice@zimt.uni-siegen.de

Veranstaltungs-, Tagungs- und Event-Support

Insbesondere bei Tagungen und Sonderveranstaltungen werden häufig umfangreiche und komplexe Anforderungen an die Präsentations-, IT- und Medientechnik in den Hörsälen und Seminarräumen gestellt, die von den Medientechnikern des ZIMT koordiniert, realisiert  und während der Veranstaltung gesteuert werden. Auszugsweise sind folgende Optionen möglich:

  • Betrieb einer rückkopplungssicheren, drahtlosen Podiumsdiskussionsanlage mit bis zu 10 Sprechstellen
  • Für Vortragende relativ stressfreier, extern gesteuerter Regiebetrieb (Audimax, Aula PB) mit Medieneinspielungen unterschiedlicher Art und Saal-Lichtsteuerung
  • Veranstaltungen können für unterschiedliche Verwendungszwecke öffentlich oder zugangsbeschränkt über Netzwerk und Medienserver des ZIMT als Live-Stream bzw. aufgezeichnet und im On-Demand-Abruf verbreitet werden.
  • Veranstaltungsübertragung über das Netzwerk in guter Qualität in weitere Hörsäle oder Seminarräume. Die bunten Hörsäle sind technisch bereits für diese Zwecke untereinander vernetzt, das Audimax wird künftig mit einbezogen.
  • Weitere Optionen erfragen Sie bitte direkt im ZIMT

Kontakt:

Lehrveranstaltungsmitschnitt, Distribution und Streaming

Im ZIMT entsteht im Rahmen des E-Learning eine webbasierte Verwaltungs-Umgebung (Rechte- und Content-Management) für Vorlesungsmitschnitt, Übertragung, Nachbearbeitung, Encoding und Distribution mit direkter Kopplung zur Lernplattform Moodle sowie der Digitalen Mediathek. Nicht vorlesungsgebundene Präsentationen werden mit entsprechendem Content (Text, Bild, Grafik, Audio, Video) im Studio des ZIMT produziert.

Vorlesungsmitschnitte lassen sich zur Zeit im Testbetrieb in den bunten Hörsälen und nach Anbindung des Audimax softwareunabhängig inkl. eingefügter Annotationen im Screencapture-Verfahren mit Videobild und Ton aufzeichnen. Die Aufnahmesteuerung soll nach Prüfung des rechtlichen Rahmens künftig von den Lehrenden selbst vorgenommen werden können. Die technische Einrichtung und die Programmierung der Touch Panels in den Hörsaalsteuerungen wird vom ZIMT vorgenommen.

Beispiel (mit freundlicher Genehmigung von Herrn Prof. Dr. Hans Brügelmann):
Pisa: Zentrale Befunde und ihre Einordnung (Juli 2010)

Weitere Beispiele in der Digitalen Mediathek

Kontakt:

Einwilligungserklärung

Eine Vorlesungsaufzeichnung muss grundsätzlich schriftlich und spätestens 7 Tage vor Vorlesungsbeginn beim ZIMT TechnikTeam beantragt werden. Benutzen Sie dazu bitte nachstehendes Formular: